Alte SRJ Website bis 2013:
Alte SRJ Website bis 2013
Spacer Facebook Facebook
Spacer Twitter Twitter
Spacer MySpace MySpace
Spacer YouTube YouTube
Spacer MyVideo MyVideo

SRJ Band History
Entstehung
SRJ Ghostriders
Weiterentwicklung
SRJ 2009
SRJ 2010
SRJ 2011
SRJ 2012
SRJ 2013
SRJ 2014
SRJ 2015
SRJ 2016
SRJ 2017
SRJ 2018
SRJ 2019
SRJ 2020
SRJ 2021
SRJ Ziele

 

SRJ 2021

Dieses Jahr 2021 stand für die SOUTHERN ROCK JUNKIES wiederum voll im Zeichen der Aufnahmen für das neue Album-Project: „BACK TO THE ROOTS – Pure Country Rock n Roll & Southern Rock“


“Thank You My Frynds - it was a great response - keep on rockin' and stay healthy!

Ja das waren die Worte anlässlich meines Geburtstages im Januar an die vielen Frynds & Fans via facebook – wie man sieht, war die „Feier“ im aller engsten Kreise – komplett ohne „haushaltsfremde Personen“. Ein besonderer Blues-Rock Gitarrist, ROB TOGNONI hat mir auch sein Maskenfoto im Januar gesandt. Ich verrate nicht zu viel, daß ROB TOGNONI einer der diversen hochkarätigen Gastmusiker ist, der die Soli für zwei neue Nummern des bevorstehenden Mehrfach Album der Southern Rock Junkies „BACK TO THE ROOTS“ – einspielen wird! Darauf sind wir sehr stolz!

The Tasmanian Devil – Rob thanx a lot for your new Album „Catfish Cake!

*

Um es gleich vorweg zu nehmen – Leider ist in der gesamten 1. Jahreshälfte des Jahres 2021 keine neue Recording-Session in den Train Studios in Lohr möglich und so muss die alljährlich geplante Frühjahrs-Session wohl in den Sommer verschoben werden.

Aber In den Nexus Studios wurde ab Januar 2021 eine ganze Anzahl von brandneuen Southern Rock Junkies Nummern aufgenommen. Sämtliche Songs werden hier abgemischt und frisch gemastert. Gast-Musiker sind zum Teil live vor Ort oder schicken Ihre Aufnahmen from all around the World zu.


(Nexus Studios – Mike)

In den Train Studios in Lohr am Main, der zweiten „Filiale“ der Southern Rock Junkies, konnten gerade noch rechtzeitig im Jahre 2020, vor dem großen Lockdown, einige Nummern „live“ aufgenommen werden und das ist die Crew vor Ort:



Markus Brod, (drums), Epi Schmidt (guitars) und Klaus Dietrich (guitars)
und ROB (bass) im Train Studio & Nexus Studio:



Somit war genügend „Material“ zum Mastern vorhanden!

Klar, die Fertigstellung der Songs für das neue „Back To The Roots Projekt“ wird sicher noch einige Monate in Anspruch nehmen. Neben den „dirty“- Rock n Roll Nummern sind auch noch Country Songs, Blues Rock Nummern, Balladen und natürlich Southern Rock Songs bereits zum großen Teil eingespielt aber auch noch in der Entstehung!

Nicht zu vergessen: Der neue Video-Clip von der Erst-Auskopplung des Songs:

Ein entsprechender Werbetrailer von den SUD-Productions wurde bereits angefertigt – aber leider müssen die Dreharbeiten zum x-ten Male verschoben werden….wollen wir hoffen, dass es im Sommer / Herbst endlich machbar wird!

*

Weil wir gerade auch bei den Gastmusikern für die neue Produktion der Southern Rock Junkies waren: BRUCE BROOKSHIRE aus Warner Robins Georgia/USA - (vormals Doc Holliday) hat sein Versprechen gehalten und ein paar Hammer Soli für den nun fertiggestellten Song „It’s Never Too Late To Rock n Roll“ eingespielt …


(Bruce Brookshire – live USA – und in seinem Homestudio beim Einspielen für die SRJ)

Die Vocals zu dieser Southern Rock Nummer wurden in Budapest von Attila Scholtz excellent eingesungen. Just zum 7. Geburtstag des Radio Senders Radio Home of Rock in München wurde dieser Song in der Birthday-Show am 06. März 2021 von den beiden Moderatoren „Rock-Rider“ und „Live-D“ als „Uraufführung“ in Ihrer Showtime gesendet. Und weil er so gut bei den live Chat-Teilnehmern ankam, wurde das Stück mit knapp stattlichen 7 Minuten Laufzeit am Ende der Sendung noch einmal wiederholt, thank you very much - http://home-of-rock.de/!

Nachzutragen wäre natürlich noch, dass eine Stunde vorher in der Geburtstagssendung ein weiterer Southern Rock Junkies Song das erste Mal im Radio lief, es handelte sich dabei um eine Nummer, die wir für den Radio Sender exklusiv eingespielt hatten. „HOME OF ROCK WILL NEVER DIE“ entstand live in einer der voran gegangenen Radio Sendungen, denn die Lyrics wurden durch die Moderatoren Martin Rogge (Semmel) und Daniel Händeler (Nightliner) mit entwickelt und das war natürlich auch ein ganz besonderer Moment für den Sender und für die Southern Rock Junkies.


Daniel „Nightliner“ – Martin „Semmel“ & ROB

*

Mittlerweile sind in den Nexus Studios ca. 40 neue Songs für das „BACK TO THE ROOTS ALBUM“ entstanden – herzlichen Dank an Mike Hennig für das Mastern, Einspielen der Gitarren für zahlreiche Nummern, die musikalischen Tipps und die Aufnahmetechnik der Vocals incl. Bass-Recording!

Es ist schon bemerkenswert, wie effektiv und vor allem mit welchem großen Engagement hier Recordings stattfinden können und auch entsprechend technisch glänzend umgesetzt werden!

Vier weitere, ganz spezielle neue Gastmusiker möchte ich unbedingt noch kurz erwähnen, es sind dies Mr. Martin Hoffmann (drums) und Mr. Rene Baumann (drums) sowie Mr. Christopher Lange (keyboards, piano, wurli, hammond B24) sowie Mr. Tim Jäger (soli guitars & slide guitar), der mittlerweile eine Vielzahl von hervoragenden Guitar-Soli eingespielt hat:

*

Aber auch in Österreich und in Budapest befinden sich erstklassische Musiker welche auch bei dem neuen Album dabei sein werden, es sind dies Mr. Peter Brkusic on drums – Mr. Christian Heißenberger on guitar and Mr. Attila Scholtz on vocals! Für diese special guests der Southern Rock Junkies wurden die Songs „Lets Rock n Roll the Doctor Away“ –“ Just for the Rockers “ - & “Rock n Roll Keeps Everybody Alive” - komponiert und nach Wien in ein Recording Studio gesandt:


Peter Brkusic – Attila Scholtz – Christian Heißenberger – live in Wien

And last but not least – ein guter alter Frynd aus Italien – Mr. MAX ARRIGO – Max stand 2005 mit seiner Band Voodoo Lake zusammen mit den Southern Rock Junkies auf einer Bühne und Max übermittelte mir seinen Quarantine Blues, ein Song, der allgemeinen Situation geschuldet:


Max spielte diese Nummer in Italien ein und im Nexus Studio ergänzte ich das Stück mit einem angemessenen Bass-Groove und schon war der 1. „Corona“-Song entstanden.

Und es haben noch weitere, sehr illustre Gastmusiker ihr Mitwirken bei der neuen Production zugesagt. Aus Franken kamen extra angereist Mr. Uwe Schmitz „ala Kriemhild“ von der Band „Bloody Ernesto“ und Mrs. Gitty. Am Freitag den 18. Juni wurden im Nexus Studio die Nummern „GOOD TIMES“ & „Once At Night“ durch die beiden Franken veredelt. Brigitte Halbrichter sang die Backing-Vocals ein.


Gitty „on guitar & drums“

und Uwe Schmitz steuerte die Acoustic Guitars, Harp und eine elektrische Tremolo Guitar bei und dies alles bei sehr sommerlich-heissen Teperaturen im Nexus–Dach-Studio.

Desweiteren spielte Mr. Uwe Schmitz auch zu dem Country-Fun Song „Sorry, We Are Stoned“ eine coole Harp ein, so dass diese Nummer, welche ich bereits seit Anfang 2019 geschrieben hatte und deren Text von Chris Cutter stammte - endlich grandios bestückt werden konnte!

Rainer Pech zauberte dann noch eine Klasse pedal Steel guitar - und fertig war der Country Rock


<- Uwe - Rainer / ROB - Uwe ->

*

Ja und endlich ist es dann soweit – Die Corona Zahlen sind zurückgegangen die „Lohr-Crew“ konnte endlich wieder live Southern Rock n Roll Nummern aufnehmen. Und zwar anlässlich der schon lange vorbereiteten ->

Rockin' The House Down Session 2021

Im Sommer 2021 in Lohr am Main - es war der 30. + 31. Juli – rockten wir dann wirklich das „House down“ – Epi, Markus, Klaus und ich konnten folgendes Songpaket an einem herrlichen Weekend live aufnehmen:



Klaus Dietrich als „Cubase-Studio-Regisseur & Controller“

*

Als unseren bereits bekannten special guest möchte ich Max Arrigo aus Italien nochmal erwähnen: Er hat tatsächlich bei den Nummern “ONCE AT NIGHT“ - ein Song der im Live-Chat bei Radio Home of Rock entstand - und bei „A Man Can Never Have Too Many Guitars“ - eine sehr gelungene Slide Gitarre zelebriert und diese beiden Songs im „Nachgang“ entsprechend vollendet:


Max - mit sensationellen Wah-Wah Effekten ala Jimi Hendrix.

*

Als alte Reminiszenz an die aktuell erhältliche DoCD „Amigos & Banditos“, beschloß ich auch -2- Tex-Mex-Southern Rock Nummern in den Nexus Studios zu realisieren - und diesmal unterstütze mich an den Trompeten wieder Mr. Gunther Leipert vom Musikzug. (links)

Die beiden Nummern „VAMOS MUCHACHOS“ und „EDGE TO MIDNIGHT“ erreichten wieder deutliche „Überlängen“ und wurden mit fantastischen Soli von Tim Jäger (rechts) veredelt. Es war eine willkommene musikalische Abwechslung in den Nexus Studios und sogar die Hörer von Radio Home of Rock nahmen vor allem den Song „EDGE TO MIDNIGHT“ sehr gut auf – eine Nummer mit irren Trumpet-Breaks und ausufernden Guitar-Duellen im letzten Drittel des Songs.

*

Last but not least beehrte uns am Sonntag den 17.Oktober 2021 Mr. T.G. Copperfield in den Nexus Studios. Es klappte nach langer Zeit und mehreren Anläufen endlich terminlich den von T.G. Copperfield geschriebenen Song „What Have I“, welchen ich bereits 2020 in den Train Studios aufgenommen hatte, auch mit ihm persönlich einzuspielen. Er steuerte bei der komplett neu arrangierten Version die Vocals bei und spielte alle Guitar-Soli live gekonnt lässig ein – ein Profi halt!

In überraschend kurzer Zeit stand die Nummer und es war noch Zeit für weitere Guitar-Solo-Takes und zwar für die SRJ-Nummern: „ONE BEER IS NOT ENOUGH“ und „When The Lights Go Out“:

T.G. Copperfield & ROB

Vielen Dank an T.G.Copperfield, zum einen, dass ich seine Nummer „What Have I“(erschienen auf T.G.‘s – Solo CD Magnolia 2019) neu aufnehmen durfte und dass er völlig spontan mehrere coole Hammer-Guitar Soli für zwei weitere SRJ-Songs im Nexus Studio einspielte!

*

Aber auch meine Music Frynds in Wien und Budapest engagierten sich kräftig an dem Material für die neuen CDs: „Just For The Rockers“ heißt u.a. ein Stück von zwei weiteren Nummern, welches in Wien vom Peter Brkusic (incl. Drum Solo -!-) eingetrommelt wurde, vom Christian Heissenberger mit den Rhythm- & Soli-Gitarren bestückt wurde und schließlich in Budapest vom Attila Scholtz eingesungen wurde – dass nenn ich mal echte grenzüberschreite Teamarbeit!

*

Thema Radio Sendungen: Eine Radio Sendung 2021 gab es dann doch noch von mir bei Radio Home of Rock – nachdem der Buß- und Bettag dieses Jahr „zufällig“ auf einen Mittwoch fiel, fragte ich den „Mittwochs-Moderator“ Martin Rogge „Semmel“, ob er nicht Lust hätte, aus dieser Nacht eine „BLUES & BOOGIE“ Night zu machen – sprich einen „BLUES & BETT-TAG“ … ich stellte eine vierstündige Playlist zusammen, natürlich mit ein paar „Perlen“ und Live Schmankerln wie z.Bsp. Ausschnitte aus dem Mick Fleetwood /Peter Green Tribute Concert in London und dem Birthday-Concert von Eric Clapton’s (70ten) aus der Royal Albert Hall in London. Die Radio Show wurde live gesendet, als sogenannte interaktive Show und so konnten auch Hörerwünsche erfüllt werden.

Tja und als Highlight wurden die brandneuen Southern-Rock Junkies Songs „What Have I“ mit T.G. Copperfield und die Blues-Nummer „Take My Blues Away“ mit Uwe Schmitz an der Harp als Premiere gesendet! Herzlichen Dank an Martin Rogge „Semmel“ von Radio Home of Rock!

*

Einen Song muss ich noch erwähnen, der 2021 aufgenommen wurde: Es ist die Nummer: „HOME IS WHERE THE MUSIC IS“ - Ein Song der zu einer Hommage für die Moderatoren von Radio Home of Rock geworden ist. Mit einer Länge von knapp über 10 Minuten bietet der anfänglich etwas getragene Song genug Raum, die Leute vom Radio Sender zu erwähnen. Das Stück gipfelt dann in einem „Gitarren-Gemetzel“ ala „Free Bird“ like Lynyrd Skynyrd und genau dieser Song wurde sogar vom walisischen Moderator Gerry Casey des Nächtens auch gespielt – das war echt cool!


Darüber hinaus ist geplant, das Gerry Casey – der Mann aus Ireland, die „introductory words“ für das neue Album aufnimmt und spricht – auch eine kleine Besonderheit für das neue CD Projekt.

*

The Best of The Rest:

Der neue VIDEO-CLIP der Southern Rock Junkies konnte endlich am 27.11.2021 veröffentlicht werden: „CHEERZ FOR ROCK n ROLL“ - ist die erste Single-Auskopplung des 2022 erscheinenden Mehrfach Albums der SOUTHERN ROCK JUNKIES - "BACK TO THE ROOTS". Der Clip wurde u.a. im Saloon der „Flying Boots“ mit mehreren Kameras gedreht. "SUD" - Production und das Nexus Studio waren maßgeblich an der Entstehung und Realisierung beteiligt. Alle Mitwirkende, Musiker und "Amigos" sind im Abspann erwähnt - ThanX to all Southern Rock Junkies-Frynds - worldwide! Und hier der Link zum Clip:

https://www.youtube.com/watch?v=4KPHWD4d0UY


Mike          C H E E R Z   F O R   R O C K   N   R O L L          ROB

*

Herzlichen Dank an alle „special guests“, welche im Jahre 2021 die Aufnahmen der Southern Rock Junkies veredelten. Es waren diesmal ganz besonders viele und hervorragende Musiker! Einen besonderen Dank auch an den Radio Sender Radio Home of Rock, der die Songs immer wieder spielt und bei dem ich mittlerweile als Gast-Moderator ja sogenannte Rock-History-Specials senden darf.


(The „Nightliner“ : Daniel – Mr. Thalkirchner: der „Semmel“ Martin – und ROB / SRJ bei seiner 1. Sendung 2019)

-> und ganz aktuell - zwei weitere „Robs Rock History“ Sendungen mit dem Titel „Bekannte und vergessene 70ties US Rock Bands“ werden am 22. Januar + 05. Februar 2022 ab 21.00h gesendet.

*

Es war wieder ein sehr aufregendes Southern Rock Junkies Jahr 2021 und ich
freue mich jetzt schon tierisch auf die Veröffentlichung
des neuen CD-Projektes:

“ B A C K   TO   T H E   R O O T S ” ->

(Pure Country Rock n Roll & Southern Rock !)
* Teil 1 *

In diesem Sinne:
…wünsche ich allen Music Fans ein cooles neues Jahr 2022!

“Rock n Roll Keeps Everybody Alive”